WISSENSWERTES

Gyrocopter werden heute überwiegend zu Hobbyzwecken geflogen, gefördert wird dies durch den niedrigen Anschaffungspreis und die geringen Betriebskosten. Seit Mai 2004 sind in Deutschland Tragschrauber als Ultraleichtflugzeuge zugelassen und dürfen, nach dem Bestehen der Lizenz für Gyrocopter geflogen werden.

Für den Erwerb der Gyrocopter-Lizenz werden mindestens 30 praktische Flugstunden gesetzlich vorgeschrieben. Man benötigt aber ca. 50 Flugstunden, um sicher fliegen zu können. Die Theorie (ca. 60 Stunden) beinhaltet: Meteorologie, Navigation, Technik, Luftrecht, Flugfunk, Verhalten in besonderen Fällen, menschliches Leistungsvermögen.

Wissenswertes
Deutsche Version   English Version